Über uns

Über das Frankfurter Kultur Komitee (FraKK)

Europa und der Euro sind keine Selbstverständlichkeit. Der gemeinnützige Verein setzt sich für eine Stärkung Europas und seiner Gemeinschaftswährung in der öffentlichen Wahrnehmung ein und zielt darauf ab, den Euro in die Herzen der Menschen zu bringen. Damit tritt der Verein in die Fußstapfen des Vorgängervereins EURO-Point Frankfurt e.V., der sich zur Währungseinführung mit verschiedenen Aktionen für eine größere Akzeptanz des Euros stark gemacht hat. Aus eben diesem, sich in Auflösung befindenden Verein, ging das Frankfurter Kultur Komitee am 19. März 2002 hervor.

Konkret hat FraKK sich zur Aufgabe gemacht, Frankfurt am Main als Stadt im Herzen Europas und als Stadt des Euros zu fördern und zukünftig auch als Stadt der Europäischen Jugend auszubauen und in der internationalen Wahrnehmung zu verankern. Der Einbindung der Jugend kommt ein besonderer Stellenwert zu, denn die Jugend von heute ist der Garant des Europas und des Euros von Morgen. Es geht außerdem darum, den Euro nicht ausschließlich als finanztechnisches Mittel zu präsentieren, sondern seine Kultur und seine Identität gezielt zu fördern.