WM-tauglich: Frankfurter Kultur Komitee schenkt der Stadt „Frankfurt Wegweiser“

Rückblick

Neues Frankfurter Kultur-Leitsystem wechselt den Besitzer:
Mit einer Schenkung übergab das Frankfurter Kultur Komitee e.V. jetzt die seit Mai fertig gestellten Frankfurt Wegweiser an den Magistrat des Stadt Frankfurt.

FRANKFURT AM MAIN, 18. Juli 2006. Mainmetropole besitzt jetzt zweisprachiges Kulturleitsystem im Innenstadtbereich. Die 17 Frankfurt Wegweiser des Frankfurter Kultur Komitee e.V. haben sich während der WM bewährt.

Die Frankfurt Wegweiser, eine Initiative des Frankfurter Kultur Komitee e.V. gemeinsam mit der Stadt Frankfurt, haben sich bereits während der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankfurt bewährt. „Es war uns eine große Freude, daß wir der Stadt Frankfurt die 17 Stelen übergeben konnten. Für Touristen gibt es ja sonst kein weiteres sichtbares Leitsystem in der Innenstadt, daher kamen die Wegweiser mit ihren Stadtplänen zu Beginn des Fußball-Ereignisses gerade richtig“, so Manfred Pohl, Gründer und Vorsitzender der Vorstands des Frankfurter Kultur Komitee e.V.

Bei den 17 Wegweisern handelt es sich um sternförmig gruppierte Stelen, die zu 81 bedeutenden Kulturstätten in der Stadt führen. Sie sind mit allgemeinen Informationstafeln, Übersichts- und Detailplänen ausgestattet. Pfeile zeigen jeweils, welche Sehenswürdigkeiten im Umkreis von rund 500 Meter Entfernung zu entdecken sind. Die Projektkosten wurden durch Spenden von verschiedenen kulturell engagierten Unternehmen sowie von der Stadt Frankfurt finanziert.

Vorheriger Beitrag
„Quo vadis Kultur Rhein-Main“ – Studenten entwickeln Kultur für die Zukunft
Nächster Beitrag
Buch: Gewalt in aktuellen Kinder – und Jugendmedien
Menü