Projekt „Die verlorene Kultur“ steht in den Startlöchern

Rückblick

Die Veranstaltung „Die verlorene Kultur – Geflüchtete präsentieren“ wird die verlorene arabische Kultur, die so viel mehr ist als der Islam, in Frankfurt wiederauferstehen lassen. Stattfinden wird dies vom 09.-11. September 2016 in Kooperation mit dem Gallus Theater auf dem Stadtteilfest im Gallus. In einem einzigartigen Zusammenspiel aus Musik, Schauspiel, Kulinarischem, Fotografie, Malerei, Lyrik und Philosophie holen wir die Magie des arabischen Raums auf die Bühne.  Ganz unpolitisch wird es nicht bleiben, wenn die Theatergruppe „Schams“ ein Stück aufführt, dass Sie hinter die Kulissen der Diktatur mitnimmt.

Vorheriger Beitrag
Die Euro-Skulptur erstrahlt in neuem Glanz
Nächster Beitrag
Versteigerung der signierten EURO-Sterne
Menü