2007

„Kulturbiennale“ für Rhein-Main – 20.000 Euro für die Studenten der Goethe-Universität

(25.09.2007, Atelierfrankfurt)

Goetheuniversitaet
Am 25. September 2007 wurde im Atelierfrankfurt der vom Frankfurter Kultur Komitee e.V. gestiftete Preis über 20.000 Euro für das beste Kulturkonzept für die Region FrankfurtRheinMain an die Studenten der Goethe-Universität Frankfurt verliehen. Darüber hinaus vergab Staatssekretär Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz den Sonderpreis des Hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst über 3.500 Euro für die beste Präsentation der Ergebnisse an die Städelschule. Im Anschluss eröffnet Prof. Dr. Manfred Pohl, Vorstandsvorsitzender Frankfurter Kultur Komitee, die Ausstellung mit den visuell umgesetzten Ergebnissen des Wettbewerbs.

mehr >


Frankfurt am Main wird globales Center für Unternehmenskultur und Unternehmensgeschichte – Jean-Claude Trichet begrüßt die internationale Initiative in der Mainmetropole

(03.07.2007, Frankfurt am Main)

Jean-Claude-Trichet
Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, eröffnete das International Centre for Corporate Culture and History (ICCCH) in Frankfurt am Main. Jean-Claude Trichet ist Chairman der European Association for Banking and Financial History (EABH), eine der drei Organisationen, aus denen sich ICCCH zusammensetzt. Weiterhin gehören das Institute for Corporate Culture Affairs (ICCA) und das Frankfurter Kultur Komitee dem Centre an.

mehr >


5. Kulturkonvent Frankfurt RheinMain

(11.06.2007, Deutsches Filmmuseum)

5_Kulturkonvent
Claudia Dillmann, die Direktorin beider Institutionen, berichtete, wie das 1949 gegründete DIF, die älteste filmwissen-schaftliche Einrichtung, die Filmkultur in Deutschland prägt. Mit seinen Archiven, einer Bibliothek und dem nicht-kommerziellen Verleih sichert es das kinematographische Erbe und macht es für heutige und künftige Generationen verfügbar. Prof. Dr. h.c. Hilmar Hoffmann stellte den Förderverein „Freunde des Deutschen Filminstituts e.V.“ vor. Im Anschluß hatten die Gäste die Gelegenheit, die aktuelle Austellung „Maria Schell“ zu besuchen.

mehr >


Der „Rote Faden“ verläuft nun auch durch Höchst: Sechs Wegweiser zeigen den Weg zu Höchster Perlen

(04.06.2007, Frankfurt-Höchst)

hoechst1
Sechs neue Kulturwegweiser weisen Besuchern die Wege zu 31 kulturellen Highlights im ältesten Stadtteil Frankfurts. Pünktlich zum Höchster Schloßfest steht neues Höchster Kulturleitsystem. Oberbürgermeisterin Petra Roth übergibt im Rahmen einer kleinen Feier am Mainufer das neue Höchster Kulturleitsystem seiner Bestimmung. Große Zufriedenheit über die schnelle Umsetzung herrscht bei den Initiatoren, dem Baudezernat der Stadt Frankfurt am Main und dem Frankfurter Kultur Komitee e.V.

mehr >


Chinas Konfuzius-Offensive – eine Herausforderung für den Westen?

(04.06.2007, Frankfurt-Höchst)

8.Atelier_Salongespraech
Das Frankfurter Kultur Komitee e.V. lud gemeinsam mit Gerhard E. Mitrovits, Generaldirektor des Steigenberger Frankfurter Hof, zum wiederholten Mal in das renommierte Hotel Frankfurter Hof ein. Das 8. Atelier- und Salongespräch stand ganz unter chinesischem „Einfluss“: Unter der Moderation von Dr. Manfred Osten, Generalsekretär der Humboldt-Stiftung a. D., Bonn, diskutierten die Sinologin Prof. Dr. Dorothea Wippermann, Goethe-Universität Frankfurt am Main, und der Präsident der Deutschen China-Gesellschaft Prof. Dr. Gregor Paul, Philosophisches Institut der Universität Karlsruhe, über „Chinas Konfuzius-Offensive – eine Herausforderung für den Westen?“. Für eine auf das Thema der Gesprächsrunde abgestimmte Auflockerung sorgte eine Tee-Zeremonie, initiiert von Jutta Tarlan vom Teehaus Ronnefeldt. Die rund 100 hochkarätigen Gäste hatten im Anschluss die Gelegenheit, das Thema beim Get-Together am chinesischen Büfett und bei einem Glas chinesischem Wein zu vertiefen.

Fotoimpressionen >


Studentenwettbewerbs „Quo vadis Kultur Rhein-Main“ jetzt in der „heißen“ Phase – 20.000 Euro für die Sieger!

Kultur
Seit 1. März 2007 läuft die 2. Phase des Studentenwettbewerbs „Quo vadis Kultur Rhein-Main“, bei dem es um 20.000 Euro geht. Die sechs Studentengruppen haben Ende Februar im Rahmen der Phase I ihre ersten Gedanken zu Papier gebracht. Jetzt haben sie Zeit bis zum 31. August, ein gutes Kulturkonzept für die Rhein-Main-Region zu ersinnen und in eine präsentationsfähige Form zu bringen. Denn im September ist es dann soweit:
Die hochkarätige Jury unter Vorsitz von Prof. Hilmar Hoffmann wird sich einen ganzen Tag lang Zeit nehmen und sich die Ideen der Studenten vortragen lassen. Die Entscheidung über die Vergabe des Preises wird dann im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

Kulturfinanzierung Rhein-Main-Region: Kompromiss auf tönernen Füßen

(09.03.2007, Museum für Kommunikation, Frankfurt)

Kulturfinanzierung
Vor dem Hintergrund des abgeschlossenen Mediationsverfahrens zur Kulturfinanzierung im Rhein-Main-Gebiet hat das Frankfurter Kultur Komitee e.V. in Kooperation mit dem m2 Medienmittwoch eine Podiumsdiskussion im Museum für Kommunikation veranstaltet. Unter der Moderation von Mechthild Harting, Frankfurter Allgemeine Zeitung, diskutierten Prof. Dr. Manfred Pohl, der Frankfurter Kulturdezernent Prof. Dr. Felix Semmelroth, der Offenbacher Oberbürgermeister Horst Schneider sowie Prof. Dr. Peter Wesner, Vorstandsmitglied der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
KPMG über die Folgen des Mediationsergebnisses.

mehr >


Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

(12.03.2007, Haus Metzler, Frankfurt)

Buchpraesentation
Anlässlich der Buchpräsentation „Das Ende des Weißen Mannes“ hat das Frankfurter Kultur Komitee e.V. in Kooperation mit dem Institute for Corporate Culture Affairs und der European Association for Banking History eine Podiumsdiskussion im Haus Metzler veranstaltet.



mehr >


Führung durch die Kunstsammlung der Deutschen Bank.

(06.02.2007, Frankfurt)

Deutsche_Bank1
Rund 30 Teilnehmer nahmen am 6. Februar 2007 um 18.00 Uhr an der Führung durch die Kunstsammlung der Deutschen Bank in den Türmen an der Taunusanlage teil.

mehr >


2. Wettbewerbskonferenz „Quo vadis Kultur Rhein-Main?“

(02.02.2007, atelierfrankfurt)

2_Wettbewerbskonferenz
Am 2. Februar 2007 fand um 17.30 Uhr im atelierfrankfurt, Hohenstaufenstrasse 13-27, die 2. Wettbewerbskonferenz im Rahmen des Studentenwettbewerbs „Quo vadis Kultur RheinMain?“ statt.





mehr >